Colourpop Cosmetics: Pressed Powder Shadows – Pep Talk, The News, Game Changer, Play by Play, Just in Time, High Strung, Get out, Cute Alert! // Review & Swatches (deutsch)

Colourpop Cosmetics: Pressed Powder Shadows – Pep Talk, The News, Game Changer, Play by Play, Just in Time, High Strung, Get out, Cute Alert! // Review & Swatches (deutsch)

Vor mehr als einem halben Jahr hat Colourpop Cosmetics bekannt gegeben, dass die Marke neue Single Lidschatten auf den Markt bringen wird: die Pressed Powder Shadows. Vollkommen aus dem Häuschen damals wusste ich direkt, DIE MUSS ICH HABEN 🙂 Bis März habe ich letztlich jedoch gewartet, bis ich endlich zugeschlagen habe. Im März 2017 habe ich nämlich mit meiner besten Freundin New York City unsicher gemacht und mir gleich am ersten Tag dort ein riesiges Päckchen bei Colourpop Cosmetics bestellt. Im Paket inbegriffen waren unter anderem natürlich auch die neuen Pressed Powder Shadows, um die es heute gehen soll.

 

 

 

 

Colourpop Cosmetics – Pressed Powder Shadows

Die Pressed Powder Shadows sind Single Lidschatten mit einem magnetischen Pfännchen, die sich leicht beispielsweise Z-Paletten einfügen lassen und einem die Möglichkeit geben, individuelle Lidschattenpaletten zu erstellen. Jeder Lidschatten kostet auf der Website 5$ und beinhaltet 0.04 oz, was fast der Größe eines Makeup Geek Lidschattens entspricht (0.06 oz). Bisher gibt es 77 verschiedene Farben mit verschiedenen Finishes und unterschiedlich starker Pigmentierung.

Sehr lange habe ich überlegt, welche Farben ich mir bestellen soll, mich dann aber letztlich für diese 8 entschieden: Pep Talk, The News, Game Changer, Play by Play, Just in Time, High Strung, Get out und Cute Alert!. Zu jeder Bestellung mit vier Single Lidschatten gibt es auf der Website eine 4er-Palette geschenkt, weshalb ich mich für 8 Lidschatten entschieden und zwei Paletten umsonst mitgeliefert bekommen habe (auch aktuell gibt es die Aktion auf der Website!).

Insgesamt kann ich schon mal verraten, dass es sich absolut lohnt, sich die Lidschatten mal genauer anzusehen. Sie gut bis sehr gut pigmentiert und lassen sich sehr gut verblenden. Besonders die schimmernden und metallischen Farben sind genauso wie die Highlighter/Super Shock Shadows absolut cremig und butterweich. Die Qualität der Lidschatten lässt sich in etwa mit Anastasia Beverly Hills und Makeup Geek vergleichen, obwohl ich sagen muss, dass ich die Qualität der Farbe „High Strung“ z.B. noch besser finde als von einem ABH oder MUG Lidschatten. Für 5$ also ein absolutes Must-Have!

 

Die mitgelieferten Paletten:

Die 4er Paletten, die es zu jeder Bestellung umsonst dazu gibt, sind aus Pappe und besitzen keinen Spiegel. Sie lassen sich magnetisch schließen, wodurch kein Lidschatten einfach so aus der Palette purzeln kann. An sich sind die Paletten eine süße Idee, nur leider sind sie absolut nicht platzsparend und viel zu groß für vier kleine Lidschatten.

Kommen wir also jetzt zu den einzelnen Lidschatten und ihrer Qualität… 

 

v.l.n.r.: Just in Time, High Strung, Get out, Cute Alert!

von oben nach unten: Just in Time, High Strung, Get out, Cute Alert!

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – Just in Time

Just in Time ist ein wunderschöner Gold-Ton mit einem Satin-Finish.

Der Lidschatten ist sehr cremig und lässt sich ohne Fallout auftragen.

Die Farbe ist außerdem sehr gut pigmentiert.

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – High Strung

High Strung ist ein unglaublich gut pigmentiertes Altrosa (der Swatch ist farbgetreu!) mit einem metallischen Finish. 

Dieser Lidschatten hat mich mit Abstand am meisten geflasht, da er beim ersten Auftrag schon so intensiv wie ein Pigment ist.

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – Get out

Get out ist ein matter Lidschatten, der ebenfalls sehr gut pigmentiert ist. 

Die Farbe lässt sich als ein kühles Cranberry beschreiben. 

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – Cute Alert!

Cute Alert! ist ebenfalls matt und seht gut pigmentiert.

Die Farbe lässt sich als ein dunkles Burgunder beschreiben. 

v.l.n.r.: Pep Talk, The News, Game Changer, Play by Play

 

von oben nach unten: Pep Talk, The News, Game Changer, Play by Play

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – Pep Talk

Pep Talk ist ein kühles Peach mit einem metallischen Finish. 

Die Farbe ist im Gegensatz zu den anderen Farben nicht ganz so gut pigmentiert (aber dennoch nicht schlecht!) und kommt auf meinem Hautton auch leider nicht ganz so toll raus.

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – The News

The News ist ein warmer Roséton mit einem leichten Orangestich. 

Der Lidschatten hat ein mattes Finish und ist super pigmentiert.

Die Farbe erkennt man am besten auf dem Swatchbild und dem Bild mit den vier Lidschatten nebeneinander.

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – Game Changer

Game Changer ist ein kühles, helles Moosgrün mit einem metallischen Finish. 

Ich liebe diese Farbe einfach, da sie so vielseitig einsetzbar ist und jeden Look aufwertet.

Colourpop Cosmetics Pressed Powder Shadow – Play by Play

Play by Play ist ein Duochrome-Lidschatten, der sich je nach Lichteinfall verändert.

Mit seinem peachigen Unterton und dem Wechsel zu Grün-Gold passt er perfekt zum Lidschatten Game Changer.

Auch von diesem Lidschatten bin ich absolut überzeugt, nicht nur wegen der Farbe, sondern auch wegen seiner Pigmentierung.

Wie gefallen euch die „neuen“ Lidschatten von Colourpop? Ich bin restlos begeistert und es wird mit Sicherheit nicht meine letzte Bestellung gewesen sein! Zum Abschluss gibt es hier noch ein Augenmakeup mit den Farben Play by Play, Game Changer, Get out und Cute Alert! Ich freue mich wie immer, von euch in den Kommentaren oder auf Instagram zu hören! 

Alles Liebe, Davina xx


1 Gedanke zu “Colourpop Cosmetics: Pressed Powder Shadows – Pep Talk, The News, Game Changer, Play by Play, Just in Time, High Strung, Get out, Cute Alert! // Review & Swatches (deutsch)”

  • 1
    Emma am Mai 18, 2017 Antworten

    Ohhhhh das sieht so schön aus!! wie bestellt man die amerikanischen Marken denn aus Deutschland? Kannst du uns da mal die Möglichkeiten für die verschiedenen Marken in einem blogpost erklären? 🙂 das will ich gleich mal nachschminken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.